Cannabis
Anbau Anleitung

In Deutschland ist es legal, 3 Cannabispflanzen zu Hause anzubauen. Du kannst entweder Indoor mit einer Lampe oder Outdoor mit Sonnenlicht anbauen. Der Hanfgarten Anbau Guide erklärt dir wie die einzelnen Anbau-Arten im Detail funktionieren.

Indoor Anbau

Du möchtest Samen und Stecklinge rasch anbauen und ernten? Dann empfehlen wir dir den Indoor Anbau mit einem Growbox Set. Völlig unabhängig von den Jahreszeiten.

Zubehör & Vorbereitung
01

Zubehör & Vorbereitung

Du kannst Cannabispflanzen in deinem eigenen Raum züchten, aber am besten ist es, wenn du deine eigene Growbox hast. Growbox-Komplettsets sind hier die perfekte Lösung für Homegrower und ermöglichen mehrere Ernten pro Jahr.

Folgende Dinge sollten in Deiner Growbox nicht fehlen:

  • Growzelt
  • LED Lampe
  • Aktivkohlefilter
  • Radiallüfter
  • Lüfter
  • Hygrometer
  • Zeitschaltuhr

Am Anfang ist es wichtig, die richtige Größe des Anzuchtzeltes zu wählen: Für den Anbau von 3 Pflanzen empfehlen wir ein Growzelt 60x60cm oder ein Growzelt 80x80cm. Wer nur eine Pflanze anbauen möchte, kann auch mit einem kleineren Zelt beginnen. Für die Blütephase der Pflanze benötigst du noch zusätzliche Nährstoffe in Form von Dünger.

Zusätzlich benötigst du noch 3 Töpfe mit Untersetzer, einen 18-20 Liter Sack Erde und 3 Stecklinge. In unserem Cannabis-Anbau Rundum sorglos Paket bekommst du alles in einem Set.

Diese Dinge benötigst du für den Hanf Indoor Anbau
Aufbau
02

Aufbau Growbox

Der Aufbau der unserer Growbox Komplettsets ist auch für Ungeübte relativ einfach. Es werden zwei Kartons geliefert: ein länglicher Karton mit Zeltmaterial, Stangen und Verbindungselementen und ein rechteckiger Karton mit der Lampe und dem restlichen Zubehör.

  1. Zelt aufbauen: Öffne den länglichen Karton, breite das Zelt auf dem Boden aus und verbinde die Stangen gemäß Anleitung. Setze das Gestänge in die Zelt-Hülle und schließe die Reißverschlüsse halb, um das Zelt zu stabilisieren. Lass die Vorderseite offen, um Lampen und Zubehör anzubringen.
  2. Lampe installieren: Jetzt kannst du den rechteckigen Karton öffnen. Nimm die Lampe heraus und befestige sie mit den Karabinerhaken an den oberen Querstangen. Passe die Höhe später an.
  3. Lüfter installieren: Der Radiallüfter besteht aus drei Teilen: dem Rohrventilator, der Gummimuffe und dem Filter. Der Filter kann mit den mitgelieferten Schlaufen an den oberen Querstangen befestigt werden. Mit der Gummimuffe verbindest du den Filter mit dem Ventilator. Achte darauf, dass der Ventilator nach außen bläst. Stecke den Ventilator durch die Öffnung an der oberen Rückseite des Zeltes und fixiere ihn.
  4. Ventilator und Kabeln ordnen: Klippe den Ventilator an eine Zeltstange. Führe die Kabel des Clip-Ventilators und des Rohrventilators sowie das Lampenkabel durch die Öffnungen nach außen und stecke sie in die Steckdose. Schließe die Lampe an die Zeitschaltuhr an und stelle den Schalter auf das Uhr-Symbol. Die genauen Zeiten werden später eingestellt.
Baue deine Growbox auf
Alles für deinen Indoor-Anbau
Cannabis-Steckling 3er-Set

Cannabis-Steckling 3er-Set

36,90 € 44,70 €
  • Größe 5-20 cm
  • Sativa, Indica, Hybrid wählbar
Cannabis-Anbau "Rundum sorglos Paket"

Cannabis-Anbau "Rundum sorglos Paket"

Sonderangebot 54,90 € Normalpreis 63,30 €
  • 3 Stecklinge
  • 3 Töpfe mit Untersetzer
St. Gallen OG CBD Genetik
  • CBD: 7-10%
  • CBD / Sativa
White Widow XXL

White Widow XXL

12,90 € 14,90 €
  • THC: 15%
  • 75% Indica 25% Sativa
Orange Bud

Orange Bud

12,90 € 14,90 €
  • THC: 15% - 20%
  • 90% Sativa 10% Indica
Critical Kush

Critical Kush

12,90 € 14,90 €
  • THC: 25%
  • 100% Indica
Einpflanzen
03

Einpflanzen

Wenn du zusammen mit deinem Anbauset unser Rundum-Sorglos-Paket bestellt hast, kannst du sofort mit deiner ersten Anzucht beginnen. Das Paket enthält jeweils 3 Töpfe, 3 Untersetzer, einen Sack Erde und 3 Stecklinge. Natürlich kannst du auch mit den einzeln bestellten Komponenten sofort loslegen.

  1. Töpfe vorbereiten: Du stellst die Töpfe auf die Untersetzer, öffnest den Sack mit (leicht vorgedüngter) Erde und verteilst die Erde gleichmäßig auf die 3 Töpfe. Dann machst du mit den Fingern in der Mitte des Topfes eine kleine Mulde (so groß, dass der kleine Würfel, in dem die Pflanze steht, ganz hineinpasst) und steckst die Pflanze hinein. Dann bedecke die Oberseite des kleinen Würfels mit etwas Erde, so dass er nicht mehr zu sehen ist.
  2. Gießen: Jetzt nimmst du 1,5-Liter lauwarmes Wasser (also einen halben Liter pro Topf) und gießt es vorsichtig über die kleinen Würfel in der Erde. Du brauchst noch keinen Dünger hinzuzufügen, da die Erde für die ersten 2 Wochen vorgedüngt ist.
  3. Beleuchtung: Dann stellst du die Töpfe in dein Zelt und stellst die Lampe so ein, dass sie ca. 40 cm über der Spitze der Pflanze hängt.

Meine Pflanze lässt nach dem Transport die Blätter hängen. Was tun?

Pflanzen können nach dem Transport gestresst sein, erholen sich aber in der Regel innerhalb weniger Tage. Achte darauf, dass sie ausreichend Wasser, Licht und Nährstoffe erhalten. Achte darauf, dass eine halbe Stunde nach dem Gießen kein Wasser mehr im Untersetzer steht, um Überwässerung zu vermeiden. Kein kaltes Leitungswasser zum Gießen verwenden. Beim Düngen gilt: Weniger ist mehr, um Überdüngung zu vermeiden.

Warum werden die Blätter der Stecklinge angeschnitten?

Das Einkürzen der Blätter ist gewollt. Der Grund dafür ist, dass sich die Stecklinge in der Anfangsphase vor allem auf die Entwicklung der Wurzeln konzentrieren sollen. Wenn die Blätter zu groß sind, wird mehr Energie in die Photosynthese gesteckt. Außerdem erholt sich die Pflanze so schneller vom Transport.

Samen oder Steckling einpflanzen und düngen
Vegetative Phase
04

Vegetative Phase

Die vegetative Phase ist eine Phase des Wachstumszyklus, die von der Keimung bis zur Blüte reicht. Beim Anbau in einer Growbox lassen wir die Pflanze nur ca. 2 Wochen in der vegetativen Phase, bevor wir sie in die Blüte schicken. In diesen 2 Wochen hat die Pflanze genug Zeit, sich vom Transportstress zu erholen und in ihrem neuen Zuhause gut einzuwurzeln. Während der vegetativen Phase ist folgendes zu beachten:

Lichtzyklus: Stelle die Zeitschaltuhr auf 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit.

Gießen: Gieße alle 3 Tage einen halben Liter Wasser in jeden der 3 Töpfe. Das ist nur ein Richtwert, manchmal reicht auch etwas weniger Wasser.

Temperatur: Halte die Temperatur im Zelt zwischen 20-25°C während der Lichtphase und nicht unter 18°C in der Dunkelphase.

Luftfeuchtigkeit: Ideal ist eine Luftfeuchtigkeit von 50-70%.

Expertentipp: Die Erde darf zwischendurch ruhig etwas austrocknen. Spätestens wenn die Pflanze beginnt, die Blattspitzen leicht nach unten zu senken und die Erde trocken ist, muss gegossen werden.
Vegetative Phase - die Hanfpflanze wächst
Blütephase
05

Blütephase

Nach zwei Wochen kannst du deine Pflanze in die Blütephase bringen. Dazu stellst du die Zeitschaltuhr auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit. Die Blütephase dauert je nach Genetik etwa 7 bis 10 Wochen und kann bei den Produktdetails nachgelesen werden.

Während der Blütephase ist es wichtig, die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen. Dazu gibst du bei jedem Gießen 1 bis 2 Milliliter Dünger zu den 1,5 Litern Wasser. Zu Beginn der Blütephase musst du wieder alle 3 Tage etwa 0,5 Liter pro Pflanze gießen. Bei Hanfgarten gibt es verschiedene Düngersets, bei denen auch ein Düngerplan dabei ist, welchen Dünger du für welche Phase verwendest. Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du auch einfach eine Flasche eines guten Allrounddüngers wie Crazy Hills Elan verwenden.

Vorbereitung auf die Ernte: Zwei Wochen vor der Ernte solltest du die Pflanze nicht mehr düngen und nur noch mit Wasser gießen. Meistens ist dieser Zeitpunkt erreicht, wenn sich die kleinen weißen Härchen auf der Blüte von weiß nach dunkelbraun, orange oder violett (je nach Sorte) verfärben.

Blütephase
Ernten & Trocknen
06

Ernten & Trocknen

Ernten: Die meisten Grower ernten die Blüten, wenn sich etwa 90% der Blütenstempel einer Pflanze von blassweiß nach orange/bernsteinfarben/violett verfärben (je nach Genetik), da zu diesem Zeitpunkt die THC-Konzentration am höchsten sein sollte. Die beste Methode, um festzustellen, ob Cannabispflanzen erntereif sind, ist die Betrachtung der Trichome unter einer Lupe. Die meisten Grower entscheiden sich, die Blüten zu ernten, wenn etwa 70 % der Trichome milchig oder trüb geworden sind, was den Höhepunkt der THC-Produktion anzeigt.

Trocknen: Schneide die Pflanze über dem Boden ab und hänge sie kopfüber im Zelt auf. Beim Trocknen im Zelt nimm einfach die Lampe und den Clip-Ventilator heraus, lass aber den Ventilator im Zelt. Der Ventilator kann 24 Stunden laufen. Die Luftfeuchtigkeit sollte 50-60% und die Temperatur 17°C bis Zimmertemperatur betragen. Nach ca. 1-2 Wochen sollten die Knospen trocken und fest sein. Schneide die Knospen von den Stielen der Pflanze ab. Entferne auch kleine Blätter und überflüssige Stängel. Lege die abgeschnittenen Knospen in ein luftdicht verschließbares Glas. Während der nächsten 1-2 Wochen das Glas mit den Blüten täglich leicht schütteln. Lass das Glas 10-15 Minuten offen stehen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Nach ca. 1-2 Wochen hast Du Deine ersten Cannabis Buds und kannst sie genießen. Viel Spaß damit!

Cannabis trocknen & ernten

Outdoor Anbau

Du möchtest Cannabis Outdoor anbauen? In diesem Leitfaden geben wir dir eine Schritt-für-Schritt Anleitung wie der Anbau von Cannabis im Freien für dich ein voller Erfolg wird. Mit unserem Cannabis Rundum-Sorglos-Paket bist du sofort startklar.

Vorbereitung
01

Vorbereitung

Für den Anbau im Freien ist es wichtig, einen Platz mit 6-8 Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag zu finden. Das kann ein schöner sonniger Balkon, eine Terrasse, aber auch ein Fensterbrett sein. Die Temperaturen sollten an diesem Ort nicht unter 12°C fallen oder über 30°C steigen. Wichtig ist auch, dass der Platz vor zu viel Wind und Regen geschützt ist, damit deine Pflanzen bei starkem Regen oder Sturm nicht umknicken.

Zusätzlich benötigst du noch 3 Töpfe mit Untersetzer, einen 18-20 Liter Sack Erde und 3 Stecklinge. In unserem Cannabis-Anbau Rundum sorglos Paket bekommst du alles in einem Set.

Expertentipp: Am günstigsten und einfachsten ist der Freilandanbau mit Automatik Sämlingen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass gerade Einsteiger damit die besten Ergebnisse erzielen.

Wann ist der beste Zeitpunkt um Cannabis Outdoor anzubauen?

Cannabis Samen sollten bereits Anfang April zum Keimen gebracht werden, damit die Pflanzen Mitte/Ende Mai ausgepflanzt werden können.

Was kann ich gegen den Geruch des Outdoor Grows unternehmen?

Du kannst entweder Pflanzen mit starken Eigengeruch einpflanzen (Lilien, Aronstange) oder Brennnesseljauche zum Düngen nutzen.

Sind Cannabis Pflanzen kälteempfindlich?

Obwohl Cannabis eine recht robuste Pflanze ist, kann Kälte die Pflanzen töten und die Ernte ruinieren. Bodentemperaturen unter 12°C beeinträchtigen die Gesundheit der Wurzeln und das Wachstum, was sich wiederum auf die Gesundheit der gesamten Pflanze auswirkt.

Hanf im Garten pflanzen
Die besten Outdoor Hanfsamen
Zkittlez | Feminisiert
  • THC: 13 - 15%
  • 30% Sativa 70% Indica
White Widow | Feminisiert
  • THC: 18 - 25%
  • 60% Sativa 40% Indica
White Runtz | Autoflowering
  • THC: 23 - 24%
  • 50% Sativa 50% Indica
Wedding Cake | Feminisiert
  • THC: 25 - 27%
  • 40% Sativa 60% Indica
Tropicana Cookies | Feminisiert
  • THC: 21 - 25%
  • 70% Sativa 30% Indica
Trainwreck | Autoflowering
  • THC: 18 - 25%
  • 80% Sativa 20% Indica
Einpflanzen
02

Einpflanzen

Wenn du unser Rundum-Sorglos-Paket bestellt hast, kannst du sofort mit deiner ersten Anzucht beginnen. Das Paket enthält jeweils 3 Töpfe, 3 Untersetzer, 1 Sack Erde und 3 Pflanzen. Natürlich kannst du auch mit einzeln bestellten Komponenten sofort loslegen.

  1. Töpfe vorbereiten: Du stellst die Töpfe auf die Untersetzer, öffnest den Sack mit (leicht vorgedüngter) Erde und verteilst die Erde gleichmäßig auf die 3 Töpfe. Dann machst du mit den Fingern in der Mitte des Topfes eine kleine Mulde (so groß, dass der kleine Würfel, in dem die Pflanze steht, ganz hineinpasst) und steckst die Pflanze hinein. Dann bedecke die Oberseite des kleinen Würfels mit etwas Erde, so dass er nicht mehr zu sehen ist.
  2. Gießen: Jetzt gießt du 1,5 Liter lauwarmes Wasser (also einen halben Liter pro Topf) vorsichtig über die kleinen Würfel in der Erde. Du brauchst noch keinen Dünger hinzuzufügen, da die Erde für die ersten 2 Wochen vorgedüngt ist.
  3. Dann stellst du die Töpfe an einen sonnigen Platz, den du vorher ausgesucht hast.
Cannabis Outdoor wachsen lassen
Vegetative Phase
03

Vegetative Phase

Die vegetative Phase ist eine Phase des Wachstumszyklus, die von der Keimung bis zur Blüte reicht. Im Gegensatz zum Anbau in einer Growbox wird die Vegetations- und Blütephase der Pflanze im Freien durch die Sonnenstunden gesteuert. Wird die Pflanze Mitte bis Ende Mai ins Freie gestellt, beginnt die Blüte Ende Juli. Während der vegetativen Phase ist folgendes zu beachten:

Bewässerung: In den Wochen der Vegetationsphase gießt man als Richtwert ebenfalls alle 3 Tage die 1,5 Liter Wasser auf die 3 Töpfe verteilt.

Düngen: Ab der 3. Woche können auch 1-2 ml Dünger zum Gießwasser zugegeben werden. Je nach Temperatur und Witterung kann die Gießmenge outdoor stark variieren.

Früherer Blütebeginn: Bei photoperiodischen Sorten endet die vegetative Phase, wenn sich der Lichtzyklus verkürzt. Wenn die Pflanze weniger Sonnenstunden erhält, kann sie auch früher in die Blütephase eintreten. Der Ertrag ist dann allerdings deutlich geringer.

Expertentipp: Zwischendurch darf die Erde ruhig etwas austrocknen. Spätestens wenn die Pflanze beginnt, die Blattspitzen leicht nach unten zu senken und die Erde trocken ist, muss gegossen werden. In besonders heißen Phasen des Sommers braucht die Pflanze dann allerdings deutlich mehr Wasser.
Natürliches Wachstum
Blütephase
04

Blütephase

Outdoor wird die Pflanze normalerweise Ende Juli mit der Blütephase beginnen. Dies ist an den kleinen Haaren zu erkennen, die die Pflanze an den Knoten der Stängel zu bilden beginnt. Die Blütephase dauert je nach Genetik etwa 7 bis 10 Wochen.

Bewässerung und Düngung: Während der Blütephase ist es wichtig, die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen. Dazu gibt man bei jedem Gießen 1 bis 2 Milliliter Dünger zu den 1,5 Litern Wasser. Verwende spezielle Dünger für die Blütephase im Außenbereich. Wenn Dir das zu kompliziert ist, kannst Du auch einen guten Allround-Dünger wie Crazy Hills Elan während der gesamten Wachstumsphase verwenden.

Expertentipp: Je mehr Sonne die Pflanze bekommt, desto ertragreicher ist die Ernte. Sonne, Wasser und Dünger sind die drei Faktoren, die deinen Grow erfolgreich machen.

Vorbereitung der Ernte: 2 Wochen vor der Ernte, Ende August/Anfang September, sollte nicht mehr gedüngt und nur noch mit Wasser gegossen werden. Das dient dazu, die Pflanze und die Blüten noch einmal „durchzuspülen“. Schließlich möchte man keine Düngerrückstände im Endprodukt haben, auch wenn wir immer zu biologischem Dünger raten.

Blütephase im Outdoor-Grow
Ernten & Trocknen
05

Ernten & Trocknen

Ernten: Die meisten Grower ernten die Blüten, wenn sich etwa 90% der Blütenstempel einer Pflanze von blassweiß nach orange/bernsteinfarben/violett verfärben (je nach Genetik), da zu diesem Zeitpunkt die THC-Konzentration am höchsten sein sollte. Die beste Methode, um festzustellen, ob Cannabispflanzen erntereif sind, ist die Betrachtung der Trichome unter einer Lupe. Die meisten Grower entscheiden sich, die Blüten zu ernten, wenn etwa 70 % der Trichome milchig oder trüb geworden sind, was den Höhepunkt der THC-Produktion anzeigt.

Trocknen: Pflanze über dem Boden abschneiden und kopfüber in einem dunklen Raum oder Schrank aufhängen. Die klebrigen Knospen dürfen die Seitenwände nicht berühren. Die Luftfeuchtigkeit sollte 50-60% und die Temperatur 17°C bis Zimmertemperatur betragen. Nach ca. 1-2 Wochen sollten die Knospen trocken und fest sein. Schneide die Knospen von den Stielen der Pflanze ab. Entferne auch kleine Blätter und überflüssige Stängel. Lege die abgeschnittenen Knospen in ein luftdicht verschließbares Glas. Während der nächsten 1-2 Wochen das Glas mit den Blüten täglich leicht schütteln. Lass das Glas 10-15 Minuten offen stehen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Nach ca. 1-2 Wochen hast Du Deine ersten Cannabis Buds und kannst sie genießen. Viel Spaß damit!

Ernten und trocknen
Interessante Anbau-Magazinartikel